Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Universität in Düsseldorf zu besetzen

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist an der Juniorprofessur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensführung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (75 %; EG 13 TV-L) zu besetzen. Die Anstellung erfolgt zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren bis zum 31.10.2021 mit der Option der Verlängerung.

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist an der Juniorprofessur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensführung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (75 %; EG 13 TV-L) zu besetzen.

Die Anstellung erfolgt zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren bis zum 31.10.2021 mit der Option der Verlängerung. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle im Sinne des Wissen-schaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die der Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters dienen soll. Die Stelle ist angesiedelt in einem interdisziplinären Verbundprojekt zum Thema „Learning Analytics und Diskriminierung durch den Einsatz von algorithmischen Auswertungen in digitalen Lernsystemen und -prozessen“ (BMBF-gefördert). In diesem Projekt kooperiert die o. g. Juniorprofessur mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.

Einstellungsvoraussetzung:

Mit Prädikat abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Wirtschaftswissenschaften (Master/Diplom): Betriebswirtschaftslehre, der Psychologie, der Soziologie oder einem anderen Studiengang mit Wirtschaftsbezug (bspw. Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftschemie) mit sehr guten empirischen Kenntnissen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im o. g. Projekt mit Akteuren aus Wissenschaft und Praxis in Form von Experteninterviews, Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungskolloquien sowie der Präsentation von Handlungsempfehlungen für Lernende, Lehrende und Politiker/Politikerinnen
  • Mitgestaltung der Forschungsprozesse und enge Einbindung in die empirische Forschung
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen sowie der praxisorientierten Verwertung der Ergebnisse
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären, engagierten und kooperativen Team des o. g. Verbundprojektes sowie regelmäßige Teilnahme und Mitgestaltung der Verbundtreffen
  • Verfolgung einer eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (bspw. Promotion)

Unsere Anforderungen:

  • Interesse an der Mitwirkung an dem o. g. Verbundprojekt sowie an aktuellen Forschungsvorhaben im Bereich der empirischen Managementforschung und der Digitalisierung
  • Hohes Interesse und bereits erste Erfahrungen in der quantitativ empirischen Forschung (z. B. Experimente, Querschnittsanalysen, Datenauswertung)
  • Selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Flexibilität und hohe Leistungsbereitschaft
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

 

Ihr Ansprechpartner bei Fragen ist Herr Jun.-Prof. Dr. Marius Wehner; E-Mail: marius.wehner@hhu.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 134 T 18 – 3.1 bis zum 23.12.2018 bevorzugt in elektronischer Form in einem einzigen PDF-Dokument an:

marius.wehner@hhu.de.

Die offizielle Ausschreibung können Sie hier herunterladen.