Chair of Entrepreneurship

Ringvorlesung Entrepreneurship und Digitales Management (Sommersemester)

In der Ringvorlesung Entrepreneurship und Digitales Management werden unternehmerische Strategien und Handlungsweisen vorgestellt. Teilnehmende erlernen, welche verschiedenen Geschäftsmodelle es gibt und wie diese Geschäftsmodelle entwickelt werden. Weiterhin werden die Handlungsschritte des Gründungsprozesses erläutert und Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer thematisiert. Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse über Marketingoptionen, die Start-ups zur Verfügung stehen, die Entstehung von Innovationsfähigkeit im Unternehmen und die Entwicklung von marktfähigen Technologien. Herausforderungen die sich für Start-ups hinsichtlich der Führung, Organisation und dem Personalmanagement ergeben werden innerhalb der Veranstaltung dargelegt. Des Weiteren erlernen Teilnehmende, was bei der Internationalisierung und beim Wachstum von jungen Unternehmen zu beachten ist und welche Herausforderungen und Chancen sich aus der Digitalisierung ergeben.

In Kooperation mit dem Gründungsbüro Kaiserslautern findet am 08.05.19 hierzu ein Crowdfunding-Workshop statt, der expliziter Teil unseres Lehrangebotes ist. Dieser Workshop wird von Bernhard Lorig (Gründungsbüro Kaiserslautern) gehalten.Wir empfehlen Studierenden, die eine Prüfungsleistung ablegen, ausdrücklich daran teilzunehmen.

Anmeldung ist erforderlich! http://gruendungsbuero.info/veranstaltungen/911269787

Alle Hörer (Externe, Studierende, Mitarbeiter) melden sich bitte sich für die Ringvorlesung unter https://eveeno.com/RingvorlesungSS19 an.

Studierende, die diese Veranstaltung als Prüfungsleistung ablegen möchten, müssen sich zusätzlich im KIS für die Veranstaltung anmelden. Die Studienunterlagen werden in einen OLAT Kurs hochgeladen. Zu diesem Kurs wird das Passwort in der ersten Vorlesung bekanntgegeben. Weiterhin müssen sich Studierende zur Prüfungsleistung bei Ihrem entsprechenden Prüfungsamt anmelden.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://eveeno.com/RingvorlesungSS19, das KIS oder wenden sich direkt an unseren Lehrstuhl (philipp.boehnlein@wiwi.uni-kl.de).

Statistik I (Wintersemester)

Die Vorlesung Statistik 1 vermittelt Ihnen die Grundlagen und Grundbegriffe der deskriptiven Statistik (Skalen, Messniveaus, Lage- und Streuungsmaße) und des empirischen Arbeitens (quantitative Forschungsmethoden). Zusätzlich erfolgt eine Einführung in die Inferenzstatistik (Korrelationsanalysen, Mittelwertsvergleiche, Regressionsanalysen). Neben dem theoretischen Teil, erhalten die Studierenden eine anwendungsorientierte Einführung in eine Statistiksoftware (RStudio).

Diese Vorlesung als Online-Vorlesung angeboten. Ausgenommen davon sind die erste und letzte Vorlesung sowie die anwendungsorientierten Einführung in RStudio).

Auf der Online-Plattform OLAT finden Sie die Unterlagen zur Vorlesung.

Das Passwort wird in der ersten Veranstaltung mitgeteilt.

Für weitere Informationen besuchen Sie das KIS oder wenden sich an Alexander Küsshauer (alexander.kuesshauer(at)wiwi.uni-kl.de )

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, EBWL (Wintersemester)

Dieser Einführungskurs vermittelt Grundlagen des Fachs Betriebswirtschaftslehre. Neben den Grundlagen und Rahmenbedingungen der Betriebswirtschaftslehre und der unternehmerischen Aktivität, werden Einblicke in die strategische Planung, Organisation, Internationalisierung von Unternehmen sowie in die einzelnen primären und sekundären betriebswirtschaftlichen Funktionen geboten.

Im OLAT Kurs des jeweiligen Wintersemesters (TU_KL_BAUM_EBWL_WS) finden Sie Unterlagen zur Vorlesung, zu den Tutorien, die Vergabe der Tutorien und weitere Informationen. Der Zugangscode zum Kurs wird in der ersten Vorlesung bekanntgegeben.

Für weitere Informationen treten Sie bitte in Kontakt mit Jens Schüler (jens.schueler(at)wiwi.uni-kl.de).

Bachelorseminar Entrepreneurship

Studierende bearbeiten auf Basis aktueller, wissenschaftlicher Literatur ein Thema aus dem Bereich Entrepreneurship. Die jeweiligen Themen richten sich nach den aktuellen Forschungsschwerpunkten der einzelnen Mitarbeiter des Lehrstuhls.

Die Vergabe der Seminarplätze erfoglt über das zentrale Vergabeverfahren des Fachbereichs. Im Vorfeld der Vergabe wird dem Seminareintrag im KIS eine kurze Themenbeschreibung zu entnehmen sein.

Für weitere Informationen treten Sie bitte in Kontakt mit Jens Schüler (jens.schueler(at)wiwi.uni-kl.de).

Bachelorarbeit

Die Themen der Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Entrepreneurship orientieren sich an den Forschungsgebieten der wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Die jeweiligen Forschungsschwerpunkte sind bei den Profilen der Mitarbeiter auf der Homepage zu finden. Die konkrete Definition der Themen findet im Austausch mit dem zuständigen Betreuer statt. Die Studierenden sind aufgefordert, selbst bei der Ausgestaltung des Themas mitzuwirken. Zudem können eigene Vorschläge eingebracht werden, insofern sich diese an den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls orientieren.

Der Lehrstuhl für Entrepreneurship bietet für alle Studierenden, die eine Abschlussarbeit übernommen haben, Studierendenkolloquien an. In diesen Kolloquien können die Studierenden den aktuellen Stand der Bearbeitung ihres Themas präsentieren. Alle Teilnehmer des Kolloquiums, inkl. der Mitarbeiter des Lehrstuhls, können dabei Feedback und Hinweise für das weitere Vorgehen geben. Diese Kolloquien stellen keine Prüfung dar, sondern sollen als Unterstützung dienen. Jede Bachelorarbeit muss mindestens einmal präsentiert werden.

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Entrepreneurship enthalten zumeist einen empirischen Teil. Die Arbeit kann auf Deutsch oder auf Englisch geschrieben werden, allerdings wird empfohlen die Arbeit auf Englisch zu verfassen. 

Wenn Sie Interesse haben, Ihre Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Entrepreneurship anzufertigen, melden Sie sich bitte zu den offiziellen Anmeldeterminen im KIS an und senden Ihren Lebenslauf und einen aktuellen Notenauszug an Herrn Alexander Küsshauer.

Aktuelle Forschungsthemen der wissenschaftlichen Mitarbeiter finden Sie unter Abschlussarbeiten und Forschungsprojekte.

Zum Seitenanfang