Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Abschlussarbeit/Forschungsprojekt: Untersuchung der wahrgenommenen Beschäftigungsfähigkeit von ehemaligen Entrepreneuren

Am Lehrstuhl für Entrepreneurship haben Sie ab sofort die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit oder Ihr Forschungsprojekt im Themenbereich „entrepreneurial exit“ anzufertigen. Es gibt Gründe, warum Entrepreneure ihr Unternehmen aufgeben und in ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis wechseln. Erste Studien beschäftigen sich bereits mit verschiedenen Wegen das eigene Unternehmen zu verlassen (DeTienne et al.,2015). Diese „exit routes“ sind jedoch häufig mit einem sozialen Stigma belastet (Landier et al., 2005). Eine empirische Studie zeigt dazu, dass ehemalige Unternehmer deutlich seltener zu Bewerbungsgesprächen für eine neue Beschäftigung eingeladen werden, als Angestellte (Koellinger et al., 2015).

 

Weitere Infos enthält die Ausschreibung

Abschlussarbeit/ Forschungsprojekt: Job Crafting and Applicant Attraction

Am Lehrstuhl für Entrepreneurship haben Sie ab sofort die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit oder Ihr Forschungsprojekt im Themenbereich „Job Crafting and Applicant Attraction“ anzufertigen. „Job Crafting“ beschreibt ein proaktives Mitarbeiterverhalten, das sich mit der individuellen Gestaltung des Jobdesigns wie bspw. Aufgaben, Verantwortungen Beziehungen am Arbeitsplatz beschäftigt. Forschungen zeigen, dass Job Crafting positive Auswirkungen auf Mitarbeiter-Job-Passung, Arbeitszufriedenheit und Absicht im Unternehmen zu verbleiben hat. Im Rahmen dieses Projektes wird nun untersucht, inwiefern sich Job Crafting als Employer Signal, z.B. als Bestandteil der Aufgaben- und Tätigkeitsbeschreibung, auf die Bewerbungsabsicht auswirkt.

Weitere Infos enthält die Ausschreibung.

Abschlussarbeit/ Forschungsprojekt: Antecedents of Job Crafting Behaviors

Am Lehrstuhl für Entrepreneurship haben Sie ab sofort die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit oder Ihr Forschungsprojekt im Themenbereich „Antecedents of Job Crafting Behaviors“ anzufertigen. „Job Crafting“ beschreibt Mitarbeiterverhalten, das sich mit der proaktiven Gestaltung von Charakteristika des Jobdesigns wie bspw. Aufgaben, Verantwortungen Beziehungen am Arbeitsplatz beschäftigt. Es ist bekannt, dass Job Crafting positive, als auch negative Effekte auf die Mitarbeitermotivation und -performance haben kann. Im Rahmen dieses Projektes wird untersucht, welche Einflussfaktoren Job Crafting Verhalten begünstigen oder abschwächen bzw. welche Einflussfaktoren zu positiven oder negativen Ergebnissen in Bezug auf die Mitarbeitermotivation und -performance führen. 

Weitere Infos enthält die Ausschreibung.